Moe Hackett geht live…

Uff!

Endlich ist unser episches Werk fertig. Moe Hackett und das Gemälde des Schreckens, ein über Social Media Kanäle realisiertes und unter Creative Commons lizensiertes Gruselhörspiel.

Zum download wird es erst ab 31.10.2010 stehen und so sieht es aus:

Am 31.10. feiern wir Premiere des Stückes in einem stillgelegten Kino, das wir für unsere Zwecke extra nochmal reanimieren.
Hier findet Ihr einen von Moe Hackett persönlich eingesprochenen Premierenteaser

Damit unser Publikum nicht ständig auf eine leere Kinoleinwand schauen muss, haben wir das Hörspiel für unser Event ein wenig visualisiert und mit ein paar CC-Bildern und -Videosequenzen unterlegt. Ausserdem wird es auf unserer Premiere eine Gruselcandybar, Vampirmuffins und eine Tombola zugunsten der Creative Commons geben, bei der man neben Moe Hacketts Geisterjägerequipment auch ein professionell arrangiertes Krimi-Dinner für zwei Personen gewinnen kann.

In den letzten Wochen meinten die lokalen Medien es gut mit uns, so gab es einen Artikel über das Hörspiel auf der Titelseite der Saarbrücker Zeitung, ein Radiointerview für BigFM und eine Menge Blogberichte und Veranstaltungshinweise in den lokalen Medien.

Wir danken allen Sprechern, Musikern, Sponsoren, unserem Mischer und unserem Coverzeichner, die alle ihr Bestes gegeben haben, unsere erste Hörspielproduktion bereits vor deren Premiere zu einem echten Erfolg werden zu lassen. Ganz persönlich danke ich unserem Premierenteam Bianca, Bine und Judy, die in den letzten Wochen ihre wertvolle Freizeit geopfert haben, um mit mir zusammen diese Premiere zu veranstalten. Wir hoffen, “Moe Hackett und das Gemälde des Schreckens” wird Euch so begeistern, wie es uns begeistert hat, das Stück zu produzieren.

Für alle, die zur Premiere nicht anwesend sein können, werden wir das Stück inklusive Soundtrack natürlich auch am Abend des 31.10.2010 zum download online stellen.

Kommentieren